Zweite Herren unterliegt Emmerke mit 5:9

 

 

 

Zum zweiten Spiel der Rückrunde begrüßten wir letzten Samstag die dritte Mannschaft vom SV Emmerke in unserer Halle. Es war die Begegnung zweier punktgleichen Tabellennachbarn, dementsprechend war an mit einer spannenden Partie zu rechnen und nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel wollten wir diesmal etwas mehr Gegenwehr leisten. Für Benno und Carsten, die uns an diesem Abend nicht zur Verfügung standen, sind der Lange und der Schwatte als Ersatzspieler eingesprungen und somit gingen wir optimistisch in das Rennen.

 

 

 

Wir sind gut aus den Startlöchern gekommen und erspielten uns nach den drei Eingangsdoppeln eine 2:1 Führung. Unser Doppel 1 mit Arne und Uli lieferten sich gegen Stolk/Eble einen offenen Schlagabtausch, der bis in den entscheidenen Durchgang gegangen ist. Hier hatten unsere Akteure das Glück in den entscheidenen Phasen auf ihrer Seite und konnten diesen Vergleich zu unseren Gunsten entscheiden. Der Lange und Torben haben sich gegen das Spitzendoppel Jung/Wodniczak tapfer gewehrt, mussten sich letztentlich nach drei Sätzen geschlagen geben. Unser Doppel 3 mit Dennis und dem Schwatten konnten die Begegnung gegen Seidler/Kreye nach einem 1:2 Satzrückstand noch drehen und setzten sich am Ende verdient nach der vollen Distanz durch.

 

 

 

Im ersten Einzel des Abends kam es zum Vergleich zwischen dem Langen gegen Wodniczak, welcher von einigen spektakulären Ballwechseln geprägt wurde. Hier wurde der Lange für seinen großen Kampf nicht belohnt und musste seinem Gegner nach fünf spannenden Sätzen zum Sieg gratulieren. Arne konnte das Duell gegen Jan Ole Jung über weite Strecken offen gestalten, jedoch behielt der Gast nach vier Sätzen die Oberhand.

 

 

 

Im mittleren Paarkreuz erwischte Torben in der Partie gegen Jonas Eble einen guten Beginn. Jedoch konnte er das Niveau nicht ganz halten, sodass auch dieser Punkt nach vier Sätzen auf das Konto der Emmerker ging. Dennis zeigte gegen einen gut aufgelegten Stolk einen großen Kampf, musste sich jedoch nach der vollen Distanz geschlagen geben.

 

 

 

Im unteren Abschnitt fand Uli in seinem Spiel gegen Mark Kreye nach einem verlorenen ersten Satz zurück zu seiner Sicherheit und konnte somit einen verdienten Erfolg nach vier Sätzen eintüten. Der Schwatte feierte nach langer Verletzungspause einen erfolgreichen Einstand und setzte sich in der Begegnung gegen Finn Seidler verdient nach drei Sätzen durch.

 

 

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte ging es für den Langen gegen Jung erneut über die volle Distanz und auch hier wurde er für seinen großen Kampf am Ende nicht belohnt. Arne hat sich in der Begegnung gegen Timon Wodniczak mit allen Kräften gewehrt, musste seinem Gegner dennoch nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren.

 

 

 

Torben zeigte sich in seinem zweiten Einzel gegen Niklas Stolk stark verbessert. Jedoch war in den entscheidenen Momenten das Glück nicht auf seiner Seite und musste nach somit nach vier Sätzen geschlagen geben. Dennis ließ in seinem Vergleich gegen Jonas nichts anbrennen und setzte sich glatt nach drei Sätzen durch. Der Erfolg von Seidler gegen Uli nach vier Sätzen besiegelte letztendlich die 5:9 Niederlage. Nichts desto Trotz war es nach rund dreistündiger Spielzeit eine spannende Begegnung, sodass wir erhobenen Hauptes mit den Gästen zum gemütlichen Teil des Abends gehen konnten.

 

 

 

Das nächste Punktspiel bestreiten wir am kommenden Samstag um 17 Uhr bei der zweiten Mannschaft von TKJ Sarstedt.

 

 

 

 

 

Die Zweite