Zweite Herren unterliegt dem Topfavoriten

 

 

 

Zum ersten Heimspiel der Saison begrüßten wir am vergangenen Sonnabend bei bestem Tischtenniswetter die Sportsfreunde aus Hasede. Die Gäste zählen zum Topfavorit um die Meisterschaft und dementsprechend ging es für uns in dieser Begegnung in erster Linie darum Schadensbegrenzung zu betreiben und den ein oder anderen Spielgewinn zu erkämpfen.

 

 

 

Die drei Eingangsdoppel gingen erwartungsgemäß auf das Konto unserer Gäste. Unser Doppel 1 mit Henk und Carsten gratulierten Baule/Hollenbach nach drei Sätzen zum Sieg. Arne und Torben zeigten gegen das Spitzendoppel Lautensack/Nave einen großen Kampf, wo sie sich trotz einer starken Leistung am Ende nach fünf spannenden Sätzen geschlagen geben mussten. Unser Doppel 3 mit Dennis und Uli fanden gegen Nave/Domin kein passendes Mittel und zogen glatt nach drei Sätzen den Kürzeren.

 

 

 

In den ersten beiden Einzeln des Abends mussten sich sowohl Henk gegen Hollenbach als auch Arne gegen Norbert Baule jeweils nach drei Sätzen geschlagen geben.

 

 

In den darauf folgenden Einzelbegegnungen ging es dafür umso spannender und umkämpfter zur Sache. Torben konnte das Duell gegen Lauti über weite Strecken offen gestalten und konnte trotz der Niederlage nach vier hochklassigen Sätzen erhobenen Hauptes aus der Partie gehen. Dennis zeigte gegen Markus Nave ebenfalls einen großen Kampf, wo er sich dennoch nach vier Sätzen geschlagen geben musste.

 

 

 

Im unteren Drittel kam es nun zum Vergleich zwischen Carsten und Patric Domin, welcher von einigen spektakulären Ballwechseln geprägt wurde und sich Patric am Ende nach fünf hart umkämpften Sätzen behaupten konnte. Uli hat in seiner Partie gegen Manuel Nave gut begonnen, jedoch war in den entscheidenen Momenten das Glück nicht auf seiner seite, sodass der Gegner nach vier Sätzen die Oberhand behielt.

 

 

Nach einer Spielzeit von exakt 90 Minuten hieß es am Ende zwar 0:9 aus unserer Sicht, dennoch konnten wir das eine oder andere Spiel offen gestalten und erhobenen Hauptes aus der Begegnung gehen. Bei der obligatorischen Kiste haben alle Beteiligten das Spiel noch einmal analysiert und somit ließen wir den Abend dann gemütlich ausklingen.

 

 

 

Zum nächsten Spiel machen wir uns am kommenden Sonnabend auf dem Weg nach Sorsum, wo wir versuchen werden wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln.

 

 

 

Die Zweite