1.1   1718   Hoppe, Oliver

1.2   1636  Thoni, Felix

1.3   1639  Kreibohm, Ulf

1.4   1545  Giller, Dennis

1.5   1558  Sarstedt, Thomas

1.6   1542  Bosak, Thorben

 

Erste Herren kommt in Bledeln unter die Räder 

 Nach einer langen Spielpause freuten wir uns am vergangenen Samstag auf das Highlight bei den Sportsfreunden in Bledeln. Während wir in unseren ersten beiden Begegnungen mit Heersum und Hildesheim Gegner auf Augenhöhe gehabt haben, bekamen wir es nun mit einem ambitionierten Team zu tun, welches zu den Favoriten um den Aufstieg in dieser Saison zählt. Dementsprechend war die Favoritenrolle an diesem Abend klar verteilt.

 Nach einer überaus freundlichen Begrüßung war unsere Marschroute den einen oder anderen Punkt in diesem Spiel zu erreichen.

 Die drei Eingangsdoppel gingen auf das Konto der Gastgeber, wenngleich wir in den Partien ordentlich Gegenwehr geleistet haben: Unser Doppel 1 mit Felix und Ulf lagen gegen Gieseke/Westphal bereits mit zwei Sätzen Vorsprung in Front, jedoch konnten die Gastgeber diesen Vergleich noch zu ihren Gunsten drehen. Das Bledelner Spitzendoppel Fette/Bukowski behielten gegen Olli und Dennis nach vier durchaus spannenden Sätzen die Oberhand. Unser Doppel 3 mit Sapi und Torben hatten keine gute Trefferquote und unterlagen der Paarung Meisner/Rühmkorf ebenfalls nach vier Sätzen.

 In den folgenden Einzelbegegnungen hatten wir uns vorgenommen das ein oder andere Spiel für uns zu entscheiden, jedoch machten uns die Bledener einen Strich durch die Rechnung, sodass nach rund zweistündiger Spielzeit ein glatter 9:0 Erfolg für die Gastgeber auf dem Scoreboard zu entnehmen war. Gleichwohl waren sich alle Akteure einig das der Sieg ein wenig zu hoch ausgefallen war .

 Die anwesenden Zuschauer sahen dennoch einige spannende Partien mit spektakulären Ballwechseln, sei es die Spiele von Felix, Ulf, Sapi und Torben.

 An dieser Stelle noch einmal ein großer Dank an die Bledelner für die traditionelle erstklassige Bewirtung im Anschluss der Begegnung, sodass alle Beteiligten noch einen schönen Abend zusammen verbracht haben.

 Für uns gilt nun volle Konzentration und Motivation auf das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Lechstedt, wo wir den ersten Sieg einfahren wollen. Das dieses Vorhaben nicht einfach wird ist uns bewusst, dementsprechend freuen wir uns auf eine zahlreiche Unterstützung an diesem Abend.

 

Ping Pong Heil

Die Erste

 

 

 

Aufholjagd wird nicht belohnt / Bittere Niederlage für die 1. Herren

 

Zum zweiten Punktspiel der Saison und gleichzeitig unserem ersten Heimspiel begrüßten wir am vergangenen Sonntag die TTSG Hildesheim. Die Hildesheimer hatten bereits drei Punktspiele absolviert und ebenfalls wie unser Team einen Zähler auf dem Konto. Da beide Mannschaften mit der gleichen Zielsetzung in die Saison gestartet sind war mit einem spannenden Spielverlauf zu rechnen, was sich am Ende auch bestätigen sollte.

 

Der Start in die Begegnung verlief aus unserer Sicht alles andere als rosig. Nach zum Teil unglücklich verlorenen Eingangsdoppeln lagen wir schnell mit 0:3 in Rückstand. Unser Doppel 1 mit Olli und Ulf mussten sich der Hildesheimer Paarung Rehnert/Römer trotz einer 2:1 Satzführung am Ende denkbar knapp nach der vollen Distanz geschlagen geben. Felix und Dennis haben alles probiert, jedoch unterlagen sie in dem Vergleich mit dem Spitzendoppel Lahmann/Ludwig glatt nach drei Sätzen. Unser Doppel 3 mit Sapi und Torben kämpften sich gegen Henze/Rihn nach einem 0:2 Satzrückstand zurück in die Partie, allerdings ließ man in der Summe zu viele Chancen ungenutzt und gratulierten den Gästen nach der fünf Sätzen zum Erfolg.

 

Im ersten Einzel des Tages musste Olli im Duell gegen Kai Ludwig nach einem großen Kampf eine bittere Niederlage nach der vollen Distanz hinnehmen. Felix konnte die Partie gegen Mirco über weite Strecken ausgeglichen gestalten, jedoch behielt der Gast hier nach vier Sätzen die Oberhand.

 

Beim Zwischenstand von 0:5 aus unserer Sicht war es nun höchste Zeit in das Geschehen einzugreifen.

Ulf machte im mittleren Paarkreuz den Anfang und setzte sich gegen Römer glatt nach drei Sätzen durch. Dennis konnte ebenfalls überzeugen und behielt im Vergleich gegen Rehnert verdient nach vier Sätzen die Oberhand.

 

Im unteren Drittel konnte Sapi die Begegnung gegen Rihn verdient nach vier Sätzen zu seinen Gunsten entscheiden. Torben hatte in der Partie gegen Manfred Henze mit dem etwas unangenehmen Spiel des Gegners einige Probleme, letztendlich ging der Punkt nach vier Sätzen auf unser Konto.

 

Nach den drei Eingangsdoppeln und den ersten Überkreuz-Duellen lautete der Zwischenstand 4:5 und es deutete sich wie bereits in Heersum ein enger Spielverlauf an.

 

Zum Auftakt der zweiten Runde wurde die Begegnung zwischen Olli gegen Mirco von einigen spektakulären Ballwechseln geprägt, welche der Gast nach fünf spannenden Sätzen für sich entscheiden konnte. Felix hat gegen den stark spielenden Ludwig alles probiert, jedoch musste er seinem Gegner nach vier Sätzen zum Sie gratulieren.

 

Ulf bestätigte seine zurzeit gute Form und ließ gegen Manuel Rehnert in drei Sätzen nichts anbrennen. Die Begegnung von Dennis gegen Römer gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen, wo der Gast nach vier Sätzen die Oberhand behielt.

 

Beim Zwischenstand von 5:8 lastete nun der Druck auf den Schultern von Sapi und Torben, um uns im Spiel zu halten und das Abschlussdoppel zu sichern. Unsere Akteure ließen sich davon jedoch nichts anmerken und setzten sich in den Spielen gegen Henze und Rihn verdient durch.

 

Im fälligen Abschlussdoppel mussten Olli und Ulf dem Hildesheimer Spitzendoppel Lahmann/Ludwig nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren. Nach über dreistündiger Spieldauer mussten wir eine 7:9 Niederlage akzeptieren, die aus unserer Sicht bitter und durchaus vermeidbar gewesen ist. Ein besonderer Dank gilt den anwesenden Zuschauern, die uns in jeder Phase hervorragend unterstützt haben.

 

Nun haben wir erstmal einige Tage Pause, bevor die Hinrunde dann richtig Fahrt aufnehmen wird. Beim nächsten Punktspiel am 22.10. steht uns bei den Sportsfreunden in Bledeln ein absolutes Highlight bevor. Auch wenn die Favoritenrolle klar verteilt sein wird, dürfte einem schönen Abend nichts im Wege stehen.

 

Ping Pong Heil

Die Erste

 

 

Spielbericht TTC Heersum - TTC Harsum

 

Punkteteilung zum Saisonauftakt

 Nach einer langen Sommerpause mit einigen Highlights wie die Harsum Open, unserem 90 - jährigen Jubiläum bis hin zu den Vereinsmeisterschaften, wo wir uns letzte Woche kurz vor Saisonbeginn den letzten Feinschliff geholt haben, ging es nun endlich an das Eingemachte.

 Zum Saisonauftakt stand für uns die Begegnung beim TTC Heersum auf dem Plan. Die Heersumer kommen als Nachrücker aus der 2. Bezirksklasse und gehen nun mit uns zusammen auf Punktejagd. Bei der überaus freundlichen Begrüßung war bei allen Beteiligten die Vorfreunde auf die neue Spielzeit anzumerken, somit gingen beide Teams durchaus motiviert in das Rennen.

Der Kern der Mannschaft aus der letzten Saison ist zusammengeblieben. Für Henk, der unser Team verlassen hat, verstärkt Sapi in dieser Saison unser Team.

Wir kamen gut in die Partie hinein und erspielten uns nach den drei Eingangsdoppeln eine 2:1 Führung. Felix und Dennis fanden gegen das Spitzendoppel der Heersumer, Hoffmann/Schrader kein passendes Mittel und mussten sich glatt nach drei Sätzen geschlagen geben. Unser Doppel 1 mit Olli und Ulf konnten im Duell gegen Menz/Samblebe überzeugen und behielten verdient nach vier Sätzen die Oberhand. Unser Doppel 3 mit Sapi und Torben konnten den Vergleich gegen Raute T./Raute P. nach drei durchaus knappen Sätzen zu ihren Gunsten entscheiden.

 Im ersten Einzel des Tages musste Felix im Duell gegen Jan Hoffmann nach einem großen Kampf eine bittere Niederlage nach der vollen Distanz hinnehmen. Olli hatte gegen den sicher agierenden Schrader einige Probleme, sodass er seinem Gegner nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren musste.

In der Mitte kämpfte sich Dennis in der Partie gegen Menz nach einem schnellen 0:2 Satzrückstand zurück, jedoch hatte der Gastgeber in der Begegnung das bessere Ende. Ulf ließ in seiner Partie gegen Torsten Raute nichts anbrennen und setzte sich glatt nach drei Sätzen durch.

 

Im unteren Drittel hatte Sapi gegen das etwas unbequeme Spiel von Pascal Raute einige Schwierigkeiten, jedoch konnte er die Partie nach einem großen Kampf über die volle Distanz für sich entscheiden. Torben spielte gegen Niklas locker seinen Stiefel runter und setzte sich verdient nach drei Sätzen durch.

Nach den drei Eingangsdoppeln und den ersten Überkreuz-Vergleichen lagen wir mit 5:4 in Führung und es sollte sich ein spannender Spielverlauf entwickeln, sodass sich für die anwesenden Zuschauer der Weg in die Heersumer Halle durchaus gelohnt hat.

 

Zu Beginn der zweiten Runde zeigte sich Olli gegen Hoffmann stark verbessert, jedoch musste er seinem starken Gegner nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Felix zeigte wie in seinem ersten Spiel auch gegen Matthias Schrader einen großen Kampf, musste aber erneut eine knappe Niederlage nach der maximalen Distanz akzeptieren.

Die Begegnung von Ulf gegen Andreas Menz war geprägt von einigen spektakulären Ballwechseln, welche Ulf verdient nach drei Sätzen für sich entscheiden konnte. Dennis ließ in seinem zweiten Spiel gegen Torsten nichts anbrennen und setzte sich klar nach drei Sätzen durch.

Beim Stand von 7:6 aus unserer Sicht hatten Sapi und Torben nun die ersten Möglichkeiten den Sieg für uns zu sichern, jedoch sollte dieser Krimi noch kein Ende finden. Sapi hat in der Partie gegen Niklas einige ,,Elfmeter" verschossen und musste seinem Gegner nach vier spannenden Sätzen zum Sieg gratulieren. Nun lastete der Druck auf Torben, um uns eine gute Ausgangslage für das Schlussdoppel zu sichern. Jedoch ließ er sich davon nichts anmerken und setzte sich in dem Vergleich gegen Pascal Raute verdient nach drei Sätzen durch.

 

Im fälligen Schlussdoppel behielt die Paarung Hoffmann/Schrader gegen olli und Ulf nach vier Sätzen die Oberhand. Nach über drei Stunden Spielzeit endete dieser Krimi mit einer Punkteteilung, mit der alle Beteiligten - wenn man den Spielverlauf betrachtet, am Ende des Tages zufrieden waren.

An dieser Stelle noch einmal ein großer Dank an die Heersumer für die gute Atmosphäre und vor allem an die erstklassige Bewirtung im Anschluss der Begegnung, sodass wir bis in den späten Samstagabend schöne Stunden zusammen verbracht haben.

Zu unserem ersten Heimspiel in dieser noch jungen Saison begrüßen wir am kommenden Sonntag die TTSG Hildesheim, wo erneut mit einem heißen Tanz zu rechnen ist. Dementsprechend freuen wir uns über zahlreiche Zuschauer, die unser Team unterstützen. Der erste Aufschlag erfolgt um 10.30 Uhr.

Ping Pong Heil

Die Erste

Erster Saisonsieg für die 1. Herren

 Nach den beiden Niederlagen in der Vorwoche gegen die Spitzenteams aus Hildesheim und Emmerke begrüßten wir am vergangenen Sonntag zu unserem letzten Heimspiel des Jahres den TuS Nettlingen in unserer Halle. Die Nettlinger konnten im Laufe der Hinrunde den einen oder anderen Favoriten ein Bein stellen, dementsprechend stellten wir uns auf eine durchaus knifflige Aufgabe ein. Unsere Halle war wie schon in den vorherigen Heimspielen gut besucht, somit gingen wir motiviert in das Rennen.

 

Unsere Gäste erwischten den etwas besseren Start und gingen nach den drei Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Unser Doppel 1 mit Felix und Ulf setzten sich gegen die Paarung Rook/Buske schnell mit zwei Sätzen Vorsprung ab, jedoch sorgten die Nettlinger für den Satzausgleich. Am Ende konnten sich unsere Jungs verdient nach der vollen Distanz behaupten. Olli und Dennis haben gegen das Spitzendoppel Sauer/Janke alles probiert, jedoch zog man in dieser Begegnung nach drei Sätzen den Kürzeren. Unser Doppel 3 mit Sapi ließen gegen Windt/Kondziela einige gute Chancen aus, somit musste man den Nettlingern nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren.

 

Im ersten Einzel des Tages zwischen Olli und Janke, welches von einigen spektakulären Ballwechseln geprägt wurde, behielt der Gast nach vier spannenden Sätzen die Oberhand. Felix zeigte sich in der Partie gegen Volker Sauer gut aufgelegt und setzte sich verdient nach vier Sätzen durch.

 

In der Mitte präsentierte sich Ulf wie gewohnt in guter Form und konnte sich gegen Andreas Windt nach vier Sätzen behaupten. Dennis zog gegen Rook konsequent sein Offensiv-Spiel durch und setzte sich glatt nach drei Sätzen durch.

 

Im unteren Abschnitt ließen sowohl Sapi gegen Buske aus auch Torben gegen Kondziela nichts anbrennen und gewannen die Duelle nach drei Sätzen.

 

Nach den drei Eingangsdoppeln und den ersten Überkreuz-Vergleichen lagen wir mit 6:3 in Führung und wir waren optimistisch endlich den lang ersehnten ersten Saisonsieg einzufahren.

 

Die Hoffnung wurde zum Auftakt der zweiten Runde größer, nachdem Olli gegen Sauer verdient nach drei Sätzen gewann und den Vorsprung auf 7:3 ausbauen konnte. Felix musste sich in der Begegnung gegen Bernd Janke nach fünf spannenden Sätzen und einem großen Kampf geschlagen geben.

 

Ulf bestätigte seine Verfassung aus dem ersten Einzel und setzte sich gegen Dennis Rook nach vier Sätzen durch. Dennis fand gegen den sicher agierenden Windt keinen Zugang und musste seinem Gegner nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren.

 

Nun hatte Sapi gegen Andre Kondziela den zweiten ,,Matchball". Nach einem 0:2 Satzrückstand konnte er das Duell noch sensationell drehen .

 

Nach fast dreistündiger Spielzeit setzten wir uns gegen die Nettlinger mit 9:5 durch und bei unseren Akteuren war nach dem ersten Saisonsieg die Erleichterung spürbar groß. Durch diesen Erfolg konnten wir unser Punktekonto etwas nach oben schrauben. Die Tabellenkonstellation zeigt wie eng es im unteren Drittel zugeht, sodass jeder Punkt für die Endabrechnung bedeutsam sein wird.

 

Zum vorletzten Spiel der Hinrunde geht es für uns am kommenden Sonntag nach Borsum.

 

 

>                                                     Wichtiger Sieg zum Hinrunden - Abschluss

>  

> Eine Woche nach der unglücklichen Niederlage in unserem Nachbardorf machten wir uns am vergangenen Sonnabend zu unserem letzten Spiel der Hinrunde auf dem Weg nach Giesen. Für die Gastgeber verlief die Hinrunde für alle Beteiligten etwas unerwartet, nicht so erfolgreich wie in den letzten Jahren. Jedoch haben sich die Giesener in den letzten Begegnungen etwas gefangen und konnten positive Ergebnisse erzielen. Wir haben uns auf die Fahne geschrieben an den Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen. Mit einem Sieg hatten wir die Chance den Anschluss an das rettende Ufer herzustellen, dementsprechend gingen wir Motiviert in das Rennen.

>  

> Wir erwischten einen perfekten Auftakt und erspielten uns erstmals in dieser Saison nach den drei Eingangsdoppeln eine 3:0 Führung: Unser Doppel 1 mit Felix und Ulf setzten sich in einem spannenden Schlagabtausch gegen Rindfleisch/Paggel knapp, aber durchaus verdient nach der vollen Distanz durch. Olli und Torben, unser neues ,,Doppel 2 " , behielten gegen das Giesener Spitzendoppel Praetze/Stöpke verdient nach vier Sätzen die Oberhand. Dennis und Sapi setzten sich gegen Richardt/Steinke in einem großen Kampf nach fünf Sätzen durch.

>  

> Im ersten Einzel des Abends kam Felix gegen Rindfleisch nicht richtig zum Zuge und musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben. Olli lag gegen Stefan Richardt schnell mit zwei Sätzen zurück, jedoch konnte er den Schalter umlegen und setzte sich souverän nach der vollen Distanz durch.

>  

> In der Mitte musste Dennis einen gut aufgelegten Praetze nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Im Duell zwischen Andre Steinke und Ulf, welches von einigen spektakulären Ballwechseln geprägt wurde, behielt Ulf verdient nach vier Sätzen die Oberhand.

>  

> Im unteren Abschnitt ließ Torben im Vergleich gegen Olaf Paggel in der Summe zu viele Chancen ungenutzt und musste sich nach vier Sätzen geschlagen geben. Sapi traf mit Stöpke auf einen starken Ersatzmann, wo er nach einem großen Kampf eine Niederlage nach vier Sätzen akzeptieren musste.

>  

> Nach den drei Eingangsdoppeln mit den ersten Überkreuz - Duellen lagen wir 5:4 in Führung und es war zu diesem Zeitpunkt der erwartet spannende Spielverlauf.

>  

> Zu Beginn der zweiten Hälfte ließ sowohl Olli gegen Rindfleisch als auch Felix gegen Stefan nichts anbrennen und setzten sich in ihren Begegnungen jeweils verdient nach drei Sätzen durch.

>  

> Ulf überzeugte auch in seinem zweiten Einzel und behielt gegen Dennis Praetze verdient nach vier Sätzen die Oberhand. Dennis erspielte sich gegen Andre Steinke eine schnelle 2:0 Satzführung, welche der Gastgeber jedoch noch drehen konnte.

>  

> Sapi hatte nun in der Partie gegen Olaf Paggel unseren zweiten ,,Matchball" , den er souverän nach drei Sätzen verwandeln konnte.

> Nach rund dreistündiger Spieldauer konnten wir zum Abschluss der Hinrunde einen immens wichtigen 9:5 Sieg einfahren und haben nun wie die Giesener sechs Pluspunkte auf unser Konto.

>  

> Die Tabellenkonstellation zeigt deutlich wie eng die Teams sowohl oben als auch im unteren Drittel beieinander liegen, sodass einer heißen und spannenden Rückrunde nichts im Wege stehen wird.

 

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

 

Nach einer langen Winterpause startete unsere 1. Herren am vergangenen Sonntag voller Optimismus und Vorfreude mit einem Heimspiel gegen den TTC Heersum in die Rückrunde. Die Heersumer beendeten die erste Saisonhälfte auf dem letzten Tabellenplatz, doch nach der Punkteteilung aus dem Hinspiel, wo sich alle Beteiligten einen heißen und spannenden Kampf geliefert haben waren wir gewarnt und nahmen den Gegner keineswegs auf die leichte Schulter. Während der Pause haben wir innerhalb des Teams auf Umstellungen verzichtet, sodass wir mit der gleichen Reihenfolge in das Rennen gegangen sind.

 

Wir sind gut in die Begegnung hinein gekommen und erspielten uns nach den drei Eingangsdoppeln eine 2:1 Führung: Unser Doppel 1 mit Felix und Ulf ließen gegen das Dou Menz/Raute nichts anbrennen und setzten sich glatt nach drei Sätzen durch. Olli und Torben hatten gegen das Heersumer Spitzendoppel Hoffmann/Schrader nach einer 2:0 Satzführung nach der vollen Distanz das Nachsehen. Unser Doppel 3 mit Dennis und Sapi konnten den Vergleich gegen Samblebe/Wolff nach einem 0:2 Satzrückstand noch souverän zu ihren Gunsten drehen.

 

Im ersten Einzel des Tages konnte Olli die Begegnung gegen Schrader verdient nach drei Sätzen für sich entscheiden. Felix behielt in der Partie gegen Jan Hoffmann, welche von einigen spektakulären Ballwechseln geprägt wurde, verdient nach vier Sätzen die Oberhand.

 

In der Mitte knüpfte Ulf an seiner Form aus der Hinrunde an und konnte sich gegen Niklas Samblebe klar nach drei Sätzen behaupten. In der Begegnung von Dennis gegen Menz lieferten beide Akteure einen spannenden und mitreißenden Kampf, welchen der Gast nach der vollen Distanz für sich entscheiden konnte.

 

Im unteren Abschnitt setzte sich Sapi gegen Alexander Wolff nach einem kleinen Durchhänger souverän nach vier Sätzen durch. Torben fand im Vergleich gegen Raute in keiner Phase in sein Spiel und gratulierte seinem Gegner nach vier Sätzen zum Sieg.

 

Nach den drei Eingangsdoppeln und den ersten Überkreuz - Begegnungen erspielten wir uns eine 6:3 Führung und gingen mit einem ordentlichen Polster in die zweite Hälfte.

 

Zu Beginn der zweiten Runde sahen die zahlreich anwesenden Zuschauer in der Partie zwischen Olli gegen Jan Hoffmann einen spannenden und hochklassigen Kampf, welchen Olli am Ende verdient nach fünf Sätzen für sich entscheiden konnte. Das Duell von Felix gegen Matthias Schrader lebte von der Spannung und Ausgeglichenheit, sodass der letzte Satz Klarheit geben musste. Hier konnte Felix schnell die Weichen stellen und setzte sich verdient durch.

 

Ulf hatte im Aufeinandertreffen mit Menz unseren ersten ,,Matchball" , den er souverän nach drei Sätzen verwandeln konnte.

 

Nach rund zweieinhalbstündiger Spielzeit setzten wir uns mit 9:3 durch. Somit ist uns ein erfolgreicher und mit Blick auf die Tabelle wichtiger Start in die Rückrunde gelungen.

 

Im Anschluss der Begegnung rundeten alle Beteiligten bei ,,Speis und Trank" in toller Atmosphäre das Punktspiel ab.

 

An dieser Stelle ein großer Dank des gesamten Teams an die zahlreich anwesenden Zuschauer für die großartige Unterstützung, über die wir uns zum zweiten Spiel in dieser noch jungen Rückrunde am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr gegen Borsum erneut riesig freuen würden.

 

Die Erste

 

 

Erste Herren müssen sich Borsum geschlagen geben                                          05.02.2023

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt in der Vorwoche begrüßten wir letzten Sonntag zum zweiten Spiel der Rückrunde das Team aus unserem Nachbardorf.

 

Das Team der Borsumer ist stark besetzt und befindet sich zurecht im oberen Drittel der Tabelle, somit wurde bei Bekanntgabe der Aufstellungen die Favoritenrolle klar auf die Seite unserer Gäste geschoben.

 

Für Dennis, der uns krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand, hat sich Jörg dazu bereit erklärt bei uns mit in das Rennen zu starten.

 

Die Borsumer kamen gut in die Begegnung hinein und gingen nach den drei Eingangsdoppeln mit 3:0 in Führung, was wir uns natürlich komplett anders vorgestellt haben.

 

Für die Einzel hatten wir nun auf die Fahne geschrieben, uns in das Spiel zurück zu kämpfen.

Jedoch machten uns die Gäste einen Strich durch die Rechnung und konnten durch Tobias Scheibe nach rund zweistündiger Spielzeit ihren ersten "Matchball" zum 9:1 Erfolg verwandeln.

 

Für unseren Ehrenpunkt zeichnete sich Ulf verantwortlich, der sich gegen Nico Kranz nach fünf spannenden Sätzen behaupten konnte.

 

Bei der anschließenden Spielanalyse waren sich alle Beteiligten einig das unsere Niederlage ein wenig zu hoch ausgefallen ist, wenn man an die Spiele von Olli und dem ein oder anderen Doppel zurückblickt.

 

Für uns geht es am 18.02 in Hildesheim weiter.

Es ist das Duell der Tabellennachbarn, somit dürfte einem spannenden Abend nichts im Wege stehen.

 

Die Erste